Meute schlägt Setzen und muss schwere Verletzung einstecken

Der SV Dreis-Tiefenbach II siegt unter strömenden Regen gegen den SV Setzen II verdient mit 5:2, wird das Spiel aber wahrscheinlich so schnell nicht vergessen.

Der SVD legte nach vorne gut los und konnte sich nach 3. Minuten bereits zum ersten Mal feiern lassen. Peter Orlikowski verarbeitete eine von Dima Wulff gut herausgespielte Vorlage aus 16m ins lange Eck unhaltbar für den Setzer Keeper.

Doch kurz darauf wackelte die Heim-Abwehr und gewährte dem Gast 2-3 richtig gute Torgelegenheiten, welche die Setzer jedoch nicht für sich nutzen konnten. Anschließend war die Abwehr der Meute mehr als deutlich wach gerüttelt und stand zunehmend besser.

Der Beitrag wird gesponort von der billiton GmbH

Der Beitrag wird gesponsert von der billiton GmbH

In der 15. Minute ein eigentlich auf den ersten Blick harmloser Angriff der blauen Hausherren, ein Abpraller landete erneut vor den Füßen von Peter Orlikowski – der aus ca. 28 Metern halb rechte Position einfach mal abgzog und die Unsicherheit des Setzer Keepers ausnutzte. Somit hatte der SVD erst einmal eine komfortable 2:0-Führung und diese war, abgesehen von den 2-3 vergebenen Setzer Chancen, bis dahin auch weitestgehend verdient.

15 Minuten später, die große Schrecksekunde im Spiel! Meute-Flitzer Timo Schumacher geht an der linken Außenlinie mit seinem Gegenspieler in den Pressschlag und blieb anschließend am Boden.

“Das hat gescheppert bis zur anderen Seitenlinie!” kommentierte ein Zuschauer die Situation. Sofort war klar, da ist was schlimmeres passiert. Krankenwagen und Notarzt wurden sofort alarmiert und das Spiel wurde vom Schiedsrichter unterbrochen. Die ärztliche Hilfe war schnell zur Stelle, jedoch waren die Schmerzen so stark, dass die Rettungskräfte einen Notarzt haben einfliegen lassen um den Dreisber gut versorgt abtransportieren zu können. Bei dem Kicker wurde im Krankenhaus ein Schien- und Wadenbeinbruch diagnostiziert, welcher anschließend sofort operiert wurde.

Das Spiel wurde nach ca. 40 Minuten und Absprache beider Mannschaften fortgeführt.

“Für uns war klar, dass wir das Spiel für Timo zu Ende bringen mussten und ihm für seinen Einsatz mit drei Punkten danke sagen wollten!”

kommentierte die Dreisber-Mannschaft geschlossen, die Entscheidung das Spiel nicht abzubrechen.

Beide Mannschaften brauchten nach der langen Pause erst einmal ein paar Minuten um wieder ins Spiel zu finden. Vor dem regulären Pausenpfiff hatte Dima Wulf noch eine gute Gelegenheit, welche der Setzer Schlußmann jedoch parierte.

Auf die Halbzeit von 15 Minuten verzichteten beide Mannschaften und spielten nach dem Seitenwechsel unverzüglich weiter.

In der 47. Minute kassierte der SVD jedoch den Anschluß nach einem grandios geschossenem “Feuerball”-Freistoß aus 20m unhaltbar für den bis dahin guten Rückhalt Christian Dreisbach.



Die Setzer versuchten nun zwar alles auf eine Karte zu setzen, konnten sich aber zu wenig gegen die gut verteidigenden Dreisber durchsetzen. Der SVD, kurz geschüttelt und wieder mit mehr Spielanteilen erhöhte schließlich in der 61. Minute zum 3:1. Der Setzer Schlußmann war wegen eines Klärungsversuches ca. 20m vor dem eigenen Kasten, der Ball fand mit Alex Dreute seinen Meister – der es aus 45 Metern einfach mal versuchte und zur Freude aller Dreisber traf.

2 Minuten später war es wieder Alex Dreute, jedoch diesmal als Vorbereiter für den frei stehenden Dima Wulf, der aus wenigen Metern zum 4:1 einschieben durfte.

Dima Wulff, der Angreifer aus Dreisbe erhöhte in der 67. Minute mit seinem Doppelpack nochmals auf 5:1 und ließ am Heimsieg keine Zweifel mehr aufkommen.

Setzen verkürzte in der 80. Minute zwar noch einmal, erneut mit einem klasse rausgespielten und direkt genommenen “Feuerball”-Volley auf 5:2, musste sich aber am Ende verdient geschlagen geben. So endete das Spiel nach der turbulenten Unterbrechung um 17:25 Uhr. Die Meute erreicht somit erstmals in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz!

Und hier noch einmal:

Timo, der Sieg ist für dich – gute Besserung, werd schnell wieder fit!

Hier findet Ihr den 19. Spieltag im Überblick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.